Avocados – diese wunderbare Fettfrucht von Mutter Natur – auch für die Haut großartig!


Brigitte Rondholz
Liebe Freunde,
nach dem Ekelposting nun, wie versprochen, etwas Erhebendes, etwas Schönes! Diese LIEBE zur Frucht, diese Hingabe, diese Ästhetik beim Genießen (nicht Verschlingen …) – einfach wunderbar … auch wenn die Umgebung nicht wirklich schön ist durch die Autos!

he he he, wie man die wunderbaren Aocados noch nutzen kann – die Naturkosmetik für eine schöne Haut:

DANKE, lieber Aintjos! 🙂
—
Ja, wir optimistischen Urmethodiker machen den Unterschied als Weltverbesserer!
… weil die Menschen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, die sind, die es tun! (frei nach “Think different”)

ALLES roh? Verwirrte, verirrte und ganz und gar perverse Rohfleischfresser


Brigitte Rondholz
Liebe Freunde,

sie sind in der weltweiten Rohkostszene nur eine winzig kleine Minderheit, aber es muss mal wieder darauf hingewiesen werden. Zu den Rohfleisch-Ideologen, die sich oft auch „Rohköstler“, aber auch manchmal „Instinctos“ nennen, schrieb ich schon so einiges, auch hier:
Fische sind wunderbare Lebewesen, aber keine Nahrung, Angelika Fischer!
Nun beruft sich diese Frau Fischer zur Untermauerung ihrer rohen Tierleichenkost auf die klerikalen Dichtungen und Ergüsse einer völlig verschrobenen Sekte *lach*
Sekten, die von „Endzeit“ faseln, nun denn, folgendes zeigt deren geistige Verwirrtheit sehr schön auf:
Walt Disney – Handlanger des Teufels
Weitere Ergüsse

Hier salbadern sie über „christliche Ernährung“
(Wer will sich das alles antun, zu lesen oder gar zu widerlegen?)
Man weiß ja, wo es bei ihr lang geht, denn sie räumt seit Jahren in ihrem Forum den übelsten Fleisch-Roh-Fressern Platz für deren todbringende Propaganda ein.
Der wirklich widerwärtige Höhepunkt der perversen Rohfleisch-Kampagne ist die nachfolgende unästhetische Prozedur, wo blutige Innereien mittels einer Schere mundgerecht zerteilt werden (weil wir Menschen mit unseren auf pflanzliche Kost perfekt ausgerichteten Zähnen oder Händen, diesen gruseligen Leichenfraß gar nicht bewältigen könnten!):
Bitte nur anklicken, wenn Ihr bereit seid, Euch zu übergeben – es ist das, für ROH-Kadaverfresser typische, schon in der Anschauung völlig unästhetische Essen, das man kaum glauben kann, wenn man normal is(s)t. OMG – was muss bei dieser Frau in ihrem Leben passiert und was bei ihrer Erziehung schief gelaufen sein, dass sie zu einer Schere greift und blutiges, rohes Fleisch verschlingt? Aber wahrscheinlich leidet Inger unter dem Pica-Syndrom – es gibt auch Insekten-Pica-klick! Und wahrscheinlich auch „Gammelfleisch-Pica“! Falls sie diese Zwangsneurose hat, besonders ekelige Dinge zu essen, und dies dann noch zu filmen und zur Schau zu stellen, dann ist sie wirklich krank und braucht Hilfe. BITTE NICHT ganz zu Ende anschauen, liebe Freunde, das geht nicht ohne Erbrechen:

Respekt, gar Ehrfurcht oder Rücksichtname vor den schwächeren Mitlebewesen? Fehlanzeige! Die Ausgeburt menschlicher Bosheit schreit hier geradezu zum Himmel, oder?! Aber das Schlimmste ist, dass die „Chajas und Co“ sich nun auch noch über mich empören und keinerlei Empathie mit den massakrierten Mitlebewesen empfinden! Klaro – der Überbringer der Elelnachrichten ist schuld, kennt man ja. *kopfpatsch*
Dass es immer Verwirrte und Gestörte gab und gibt, ist zweifellos richtig und so neu nicht:

100 Sekunden Kannibalismus
Kannibalismus
Perverse gibt es nun mal, in Deutschland und in Finnland
Moderner Kannibalismus Mensch als Rohstofflager
So, meine lieben Freunde, das war es mal wieder an Abartigkeiten, seht es als Mahnung und Warnung an, wenn Ihr hört, dass jemand „ALLES Roh“ isst oder anpreist! Wenn solche Menschen sich „Rohköstler“ nennen, möchte man keiner mehr sein, oder? Vielleicht lösche ich diese Widerwärtigkeiten auch bald wieder, äußert Euch mal bitte. 

Aber gleich kommt wieder ein liebenswerter Zeitgenosse und Rohköstler – so stay tuned!

—
Ja, wir optimistischen Urmethodiker machen den Unterschied als Weltverbesserer!
… weil die Menschen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, die sind, die es tun! (frei nach “Think different”)